Vorlesetag

Der Bundesweite Vorlesetag der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands.

Auch in diesem Jahr ließ es sich der Verbandsbürgermeister Volker Mendel nicht nehmen, den Schülerinnen und Schülern der Grundschule In der Au vorzulesen.

Die Erst- und Zweitklässler erlebten mit der Postkuh Lieselotte ein schneereiches Abenteuer. Zum Glück erreichte sie pünktlich zur Bescherung den Bauernhof.

Die Kinder aus dem 3. und 4. Schuljahr erfuhren, was die Kinder der „Unlangweiligsten Schule der Welt“ auf ihrer Klassenfahrt alles erlebten. Kurz: Schulchaos plus Agentenspannung!

Ziel dieser Aktion ist, dass Kindern noch mehr vorgelesen wird und möglichst jede und jeder in Deutschland Spaß am Lesen hat. Ein großer Dank geht an Herrn Mendel, denn besonders durch seine erfrischend mitreißende Art vorzulesen, war der diesjährige Vorlesetag mal wieder ein voller Erfolg.