Erstklässler entdecken die Au

Kurz vor den Pfingstferien erkundeten unsere Erstklässler mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Schmidt und Frau Kopper und mit der Referendarin Frau Quirmbach ihre direkte Schulumgebung. Schnell wurde den Kindern klar, warum ihre Schule den Namen „In der Au“ trägt. Gemeinsam mit Herrn Treppesch vom Außerschulischen Lernort Linkenbach wurden zunächst Vermutungen angestellt, welche Tiere im Holzbach zu finden sein könnten. Danach ging es mit Eimer, Sieb und Pinsel an die Suche. Die Ausbeute war groß und der Fund einiger Fliegenlarven bestätigte zum Schluss eine sehr gute Wasserqualität des Holzbaches. Die Kinder erlebten einen sehr schönen und interessanten Schulvormittag, bei dem kein Fuß trocken blieb.